Mimi lädt ein – das geheime Testessen

Gestern habe ich – dank einer lieben Freundin – wieder was ganz Neues kennen gelernt und ausprobiert: ein geheimes Testessen!

Im Grunde funktioniert es ganz einfach: Man meldet sich auf der Seite www.shuffle-events.com an und erhält eine Einladung mit dem genauen Treffpunkt.

Brief
Dabei gibt es verschiedene Arten von Treffen: Entweder besucht man nur ein Lokal mit gleichbleibenden Personen (das ist eben das geheime Testessen) oder man bucht eine Dinner-Shuffle-Tour mit vier unterschiedlichen Locations, wobei sich die Teilnehmer der verschiedenen Touren immer wieder neu mischen und man dadurch noch mehr Leute kennenlernt. Diese Tour endet dann mit einer gemeinsamen Party aller Teilnehmer. Auch Netzwerktreffen für Businessleute werden angeboten und funktionieren auf Speeddating-Art, damit auch wirklich alle Teilnehmer miteinander reden und somit ihr Businessnetzwerk erweitern können.

Aber jetzt zu unserem gestrigen Abend: Weiterlesen

Dinner in the Dark – eine kulinarische Überraschung

Gestern ließ ich mich kulinarisch überraschen!

Nachdem ich bereits zu Weihnachten einen Gutschein für ein „Dinner in the Dark“ im Schottenstift geschenkt bekommen hatte und vor zwei Wochen telefonisch einen Tisch für 2 reserviert hatte, war es gestern endlich soweit.

Ich möchte euch natürlich die exklusiven Eindrücke dieses besonderen Abends nicht vorenthalten: Weiterlesen

Die Küche und Ich – Mein Eindringen in Feindesgebiet

„Ich mag kein Gemüse!“
„Igitt, ist das Schafskäse?“
„Sind da Rosinen drin?“
„Warum fahren wir nicht zum Mäci!“
„Ich hab schon Hunger, darf ich inzwischen etwas Naschen?“
„Kann ich schon kosten?“
„Wann ist es fertig?“
„Soll das wirklich so aussehen?“

So tönt es regelmäßig am Wochenende zur Mittagszeit aus unserer Küche. Und wenn mich dann mein Mann genervt aus der Küche verbannt hat, beginnen auch noch die Fragen und Nörgeleien der Kinder bezüglich des Essens … Weiterlesen

Das Auge isst mit!

Nein, ich bin kein Gourmet! Und meist drapiere ich mein Essen mehr nach dem „Wo ist noch Platz auf dem Teller“-Prinzip. Doch ich weiß gut aufbereitete Gerichte sehr zu schätzen.

Neulich waren wir bei unserer Freundin Sabine eingeladen. Sie ist eine der besten Köchinnen die ich kenne und eine Meisterin im Anrichten.

Und dieses Menü hatte sie für uns gezaubert: Weiterlesen